bilder_blog

   Weinparing – Was passt zu Pasta oder Sushi?

Eine Frage, die immer öfter an uns gestellt wird, ist die „richtige“ Kombination von Speisen und Weinen. Sicher auch ein Effekt der vielen Kochshows. Vorneweg falsch gibt es im Grunde nicht, doch einige Tipps auf die Sie achten sollten.

Nudeln und klassische Bolognesesauce
In Deutschland ein beliebtes Gericht sind Nudeln und Hackfleisch- oder Tomatensoße, garniert mit geriebenem Parmesan. Wir empfehlen hierzu immer Grundweine aus dem Ursprungsland, wie z. B. einen schönen trockenen Rotwein aus Italien. Aber auch die farbintensiven und vollfruchtigen Rotweine vom Gardasee, wie Bardolino, Valpolicella, oder einen Wein des Veneto. Der Wein soll harmonisch und möglichst unkompliziert sein.  Wenn Sie lieber französische oder spanische Weine mögen, dann greifen Sie zu einen trockenen Bordeaux oder Rioja.

Sushi und Sauvignon Blanc
Viel zu oft wird zu Sushi und japanisches Bier serviert. Dabei bietet ein vollmundiger Sauvignon Blanc die passende schöne und doch feinfruchtige Frische. Kommt dann noch die Oppulenz dazu, dann passt auch die cremigen Fülle eines weissen Burgunders aus dem Hause Bassermann hervorragend dazu. Die Aufgabe des begleitenden Weines ist es, einen Kontrast zu den salzigen Fischen, der Sojasauce und den Wasabi Reishappen zu liefern.

Asiatisches Curry und Gewürztraminer
Curry ist eine Würzmischung mit bis zu 20 verschiedenen Gewürzen. Das Curry Pulver kann je nach Herkunftsort scharf bis harmonisch sein. Ein Bukettwein, wie ein Gewürztraminer oder ein Muskateller sind hier die wahren Gegenparte zum Essen. Das Rosenbukett des Traminers gepaart mit Zimt, Nelken und anderen exotischen Früchten bringt Harmonie ins Essen.

Pommes Frites und Wein?
Was wäre Amerika, wenn es nicht die Pommes mit Rindswurst mit einem Wein kombinieren könnte. Probieren Sie doch einfach mal einen Primitivo aus Apullien oder Sizilien dazu, dieser bietet schöne dunklen Waldfrüchten und eine leichte exotische Würze nach Zimt, Nelken, schwarzen Pfeffer. Die Röstaromen sind mit diesem Wein bestens eingebunden.

Foie gras und eine Beerenauslese
Die Würze der Gänsestopfleber erlebt durch die konzentrierte, fruchtige Süße einer Beerenauslese sein Gleichgewicht. Der Wein, der auch eine edelsüsser aus Frankreich sein könnte, ein Sauternes, macht die Leber noch verdaulicher und der Broiche rundet das Geschmackserlebnis exotische ab.

Speck und Vernatsch
Schinken und Speck suchen nach einem würzigen Wein-Partner, der die Rauchigkeit vertragen kann, wie ein Vernatsch aus Südtirol. Ich finde der Gschleier aus den alten Reben im großen Fass ausgebaut, hat das Zeug dazu, diesen Jausenspeck zu untermalen. Der Wein hat wenig Gerbstoffe und ist so angenehm fruchtig, was die  Salzigkeit Speck kompensiert.

Grünkohl und Pinkel
Im Süden isst man es seltener, aber im Norden ist der derbe Grünkohl mit fettreichen Würsten / Schweinebauch öfters auf dem Esstisch vorzufinden. Probieren Sie doch einmal den feinherben Dornfelder,aus dem Hause Wageck Pfaffmann, der durch seine Weichheit und Fruchtigkeit einen schönen Gegensatz bietet.

Käsekuchen und liebliche Rieslinge
Stellen Sie sich einen lauwarmen Käse- oder einen Apfelkuchen vor, dazu einen halbtrockenen oder lieblichen deutschen Riesling aus der Pfalz. Die Fruchtsäure und der Fruchtzucker des Rieslings mit seinem Aromenspiel mit viel Exotik machen den süßen Kuchen noch interessanter. Da Sie noch mehr Aromen in der Kombination aus Wein und Kuchen erhalten werden.

Also einfach mal probieren, wir haben für Sie den richtigen Wein im Sortiment, ihr Cru Weine für Freunde Team.