Was uns die Weinberge anhand der Böden erzählen

Dieser Artikel ist den Weinbergen gewidmet, die uns mit Ihren Ausprägungen viel über den Wein sagen können der auf Ihnen gedeiht. Im folgenden möchte ich Ihnen ein paar Böden und Terroirs vorstellen die massgeblich den Wein prägen.

Wenn Sie Liebhaber von Rieslingen sind, werden Sie sich sicher schon einmal gefragt haben, warum schmeckt der eine Riesling nach Pfrisich und der andere Riesling nach Zitrone und ein Dritter gar noch exotischen Früchten.

Lößböden
Fangen wir mit dem sogenannten kalkhaltigen Löß an. Dieser urzeitliche feine Staub hat sich durch die Stürme in der der Urzeit in windgeschützten Bereichen abgelagert. Der Lößboden kann von der Rebe leicht durchwurzelt werden, da der Boden ist locker und auch gut durchlüftet. Löß speichert sehr gut Wasser und gibt es mit seinen Mineralien auch an die Reben ab. Ein Wein der auf Lößboden ausgebaut reift oft früher.

Weincharakter auf Lößböden

Der Wein wird eine feine Frucht haben sich nicht opulent zeigen sonder filigran und eine schöne Frische haben. Er ist ideal für früh trinkreife Weine und hat ein potential für eine Reifeentwicklung.

Sandlöß Böden
Sie alle waren sicher schon einmal an einem See in den Bergen, dort finden Sie keinen Sand sondern Kies, das bildet das Fundament für diesen Bodentyp. Stellen Sie sich weiter vor, dass auf den Steinen Sand und Löß sich ablagern und einen festen Untergrund bilden. Das fühlst sich an, wie Schlamm. So jetzt haben Sie eine Vorstellung vom Boden. Dieser Art von Boden ist ideal für die Speicherung von Wasser, oben gut durchlüftet ist und von den Reben gut durchwurzelt werden kann. Diese Böden sind carbonat- und nährstoffreich und biologisch sehr aktiv. Der Kies und die Sande sind der Spender von Eisen und Spurenelementen. Reben fühlen sich hier deshalb so wohl weil der Boden Wasser speichert, aber auch wie eine Drainage zuviel Wasser durchlässt.

Weincharakter auf Sandlöß

Der Riesling bekommt auf diesen Böden eine exotische Note, man hat Kiwi, Mango oder Maracuja im Glas und eine sehr  intensiven Mineralität. Wein mit einer solchen Geologie eignen sich zum Lagern. Achten Sie beim Bestellen solcher Weine darauf, dass Sie mindestens 2 Jahre alt sind. Dann haben Sie einen unglaublichen Genuß.