Cru.de presents Chateau Gaudrelle – Chenin Blanc in seiner schönsten Form!

Wenn Sie wissen wollen was man aus einer Rebsorte machen kann, dann sollten Sie den Chenin Blanc der Appelation Vouvray einmal probieren. Ja, diese Rebsorten kennen Sie doch auch aus Südafrika, aber haben Sie einen Chenin Blanc aus der ursprünglichen Anbauregion der Loire schon mal probiert.

Die Appellation Vouvray ist mit nur 2.000 Hektar die eine der Kleinsten an der Loire und liegt nur einen Steinwurf von Tours auf der anderen Seite der Loire Richtung Amboise – dort wo Sie die phantastischen Schlösser finden wie z.B. Chambord das auch durch den James Bond Film „Im Angesicht des Todes“. Ich bin überzeugt, dass die Adligen der damailigen Zeit sicher auch die eine oder andere Flasche Vouvray Wein getrunken haben.

Was Vouvray so einzigartig macht sind die Ammoniten und Belemniten aus einer Zeit von vor 200 Mio. Jahren als die Loire noch ein Meerarm war. Alexandre Monmousseau ist stolz auf seinen Wein und zeigt jeden was er in seinen Weinbergen jeden Tag findet. Die Böden von Vouvray sind aus Lehm, Kalk und Ton und sind sehr reich an den Ammoniten und Feuersteinen. Sie geben den Weinen von Alexandre Monmousseau das Besondere, was er in seinen Weinen erhalten möchte, um eben keinen sogenannten Weltwein ohne Herkunft zu machen.

Warum seine Weine auch etwas anders duften und schmecken merkt man wenn man ein Fossil in der Hand hält, dann riecht man tatsächlich Muscheln oder Tangoder Jod.

Die Reben des Weingutes sind durchschnittlich 35 Jahre alt und liefern nur 45 Hektoliter pro Hektar, was das Niveau einer Cru Weinlage alle Ehre macht.

Die Weine des Chateau Gaudrelle bleiben nach der Vergärung bis zum nächsten Frühjahr im Edelstahltank zusammen mit den Feinhefen liegen, was man an der Loire als sur lie bezeichnet. Die Weine sind dadurch abrundet und betonen damit den Charakter des Chenin Blanc, ein angenehmer Nebeneffekt ist die Steigerung der Haltbarkeit der Weine aus dem Hause Gaudrelle.

Ältere Weine aus dieser Region zeichnen sich durch die fein eingebunde Säure aus, die mit viel Schmelz und Cremigkeit daherkommt. Was mir auffiel war, dass auch ältere Weinjahrgänge eine unerwartete Frische mitbrachten. Die halbtrockenen bzw. süssen Weine aus dem Hause Chateau Gaudrelle sind dafür bekannnt, dass Sie bis zu 30 Jahre haltbar sind.

Das Angebot der Cru.de an den Weinen von Alexandre Monmousseau reicht vom trockenen, feinherben (halbtrocken) bis zum edelsüßen Wein. Der franz. Sekt, der in traditionellen Flaschengärung mit dem Rüttelverfahren in der Méthode Champenoise bzw. Méthode Traditionelle hergestellt wird, rundet das Sortiment ab.

Weine von Chateau Gaudrell bei Cru.de